Volkmar Helgenberger

Volkmar Helgenberger

Erstellt von Ihrer Tageszeitung
Angelegt am 15.06.2013
2.644 Besuche

Kondolenzen (2)

Sie können das Kondolenzbuch nutzen, um den Angehörigen Ihr Beileid zu bekunden, Ihrer eigenen Trauer Ausdruck zu verleihen oder um dem Verstorbenen einige letzte Worte des Abschieds mitzugeben.

Kondolenz

Du bist nicht vergessen

09.02.2019 um 12:35 Uhr
Es war Ende der 80er Jahre als unsere Wege sich kreuzten. Du warst ganz besonders und ich habe sehr viel von Dir gelernt und wurde durch Deine Leidenschaften, wie das Schreiben, besonderer Literatur und der klassischen Musik dauerhaft von Dir geprägt. Wir haben damals viel Zeit miteinander verbracht, auf einer vertrauensvollen +freundschaftlichen Ebene. Oft waren wir unterwegs, zusammen mit meiner Tochter, die damals ein paar Jahre alt war. Auch sie, heute 32, weiß noch ganz genau wer Du warst und sagte, Dich +Deine Stimme würde sie nie vergessen. Wir waren so verschieden wie man nur sein kann, aber trotzdem gab es da eine enge Verbindung, die ich sehr schätzte. Ich zog weg, Lebensumstände verändern sich, Wege driften auseinander. Nur noch sporadisch sahen wir uns, oder ich Dich, z.B. im LOT Theater. Und erst viel später, es muss vor etwa einem Jahr gewesen sein, erfuhr ich von Deinem Tod. Die letzten Tage habe oft an Dich denken müssen, warum auch immer....und bin froh nun diese Seite gefunden zu haben um Dir hier noch ein letztes Mal auszudrücken, meine Bewunderung für Dein grandioses Wissen und Deine ganz eigene Art die Dinge zu betrachten, meinen Dank für die unvergessene Zeit die ich mit Dir verbringen durfte. Danke lieber Volkmar, ruhe in Frieden und wenn Du mal wieder auf die Erde kommen solltest, versuchs mit ein wenig mehr Leichtigkeit, das wünsche ich Dir von ganzem Herzen. Danni

Kondolenz

Du bist nicht vergessen

09.02.2019 um 12:35 Uhr
Es war Ende der 80er Jahre als unsere Wege sich kreuzten. Du warst ganz besonders und ich habe sehr viel von Dir gelernt und wurde durch Deine Leidenschaften, wie das Schreiben, besonderer Literatur und der klassischen Musik dauerhaft von Dir geprägt. Wir haben damals viel Zeit miteinander verbracht, auf einer vertrauensvollen +freundschaftlichen Ebene. Oft waren wir unterwegs, zusammen mit meiner Tochter, die damals ein paar Jahre alt war. Auch sie, heute 32, weiß noch ganz genau wer Du warst und sagte, Dich +Deine Stimme würde sie nie vergessen. Wir waren so verschieden wie man nur sein kann, aber trotzdem gab es da eine enge Verbindung, die ich sehr schätzte. Ich zog weg, Lebensumstände verändern sich, Wege driften auseinander. Nur noch sporadisch sahen wir uns, oder ich Dich, z.B. im LOT Theater. Und erst viel später, es muss vor etwa einem Jahr gewesen sein, erfuhr ich von Deinem Tod. Die letzten Tage habe oft an Dich denken müssen, warum auch immer....und bin froh nun diese Seite gefunden zu haben um Dir hier noch ein letztes Mal auszudrücken, meine Bewunderung für Dein grandioses Wissen und Deine ganz eigene Art die Dinge zu betrachten, meinen Dank für die unvergessene Zeit die ich mit Dir verbringen durfte. Danke lieber Volkmar, ruhe in Frieden und wenn Du mal wieder auf die Erde kommen solltest, versuchs mit ein wenig mehr Leichtigkeit, das wünsche ich Dir von ganzem Herzen. Danni